Foules Spiel in Alzenau

Ein leider trauriges Ende nahm unsere Auswärtspartie in Alzenau. Wie schon in den vergangenen Jahren war auch dieses Spiel gekennzeichnet von der „unfairen“ Spielweise der Alzenauer. Um diese zu unterbinden, hatten wir eigens einen „offiziellen“ und erfahrenen Schiedsrichter (Jürgen Reinelt) dabei. Er hat seinen Job hervorragend gemacht, das Spiel nach Fouls ein ums andere Mal unterbrochen und die Alzenauer Spieler dabei ermahnt und auch erklärt, dass man es so nicht macht.

Aufgrund der negativen Erfahrungen mit diesem Verein aus den vergangenen zwei Fair-Play-Spielzeiten (ohne SR) gingen wir trotzdem irgendwie gehemmt ins Spiel und ließen Alzenau ihr Spiel aufziehen. So stand es zum Pausenpfiff 1:5 aus unserer Sicht. Die Richtung für die zweite Hälfte war es noch mutiger zu spielen, mehr zu kämpfen und eine noch höhere Laufbereitschaft zu zeigen. So erspielten auch wir uns unsere Chancen und konnten noch 3 Tore erzielen (durch Noel und Danny). Leider vergeigten wir aber auch zu oft und leichtsinnig den Ball und ermöglichten es so, Alzenau auf 4:9 davonzuziehen. Die Partie war natürlich längst entschieden, aber wir gaben nicht auf. 3 Minuten vor dem Ende passierte dann das Unglaubliche. Danny, der auf der linken Seite wunderbar angespielt wurde, war durch in Richtung gegnerisches Tor, und wurde in vollem Lauf absichtlich von einem Alzenauer Spieler von der Seite „ausgehebelt“. Bei seinem Flug/Sturz auf die Schulter zog er sich eine schwere Verletzung zu und musste die Partie vorzeitig beenden.

Den anschließenden kurzen Tumult hatte der SR voll im Griff und schickte den Alzenauer Spieler völlig berechtigt vom Platz. Mehr kann und will ich hierzu auch nicht sagen!

Das Spiel konnte zwar noch zu Ende gespielt werden, aber unsere Spieler waren geschockt von dem brutalen Foul an Danny. Die Gegenwehr war weg und so konnte Alzenau zum 4:11 Endstand abschließen.

Kurz nach dem Ende kam dann auch der Notarzt und Rettungswagen. Anschließende Diagnose aus dem Kreiskrankenhaus Wasserlos – Schlüsselbeinbruch! Tut uns sehr leid, lieber Danny. Deine gesamtes Team wünscht dir eine schnelle Genesung und alles Gute!

Es spielten: Romy (TW), Danny (1 Tor), Noel (3 Tore), Julius, Bastian F., Bastian Z., Florian, Max, Emirjon, Noah

Trauriges Fazit: Nie wieder spielt unsere Mannschaft gegen Alzenau!

Ralf Eichhorn