Pokal: TSV Mainaschaff vs. Alemannia Haibach

Pokal: TSV Mainaschaff – Alemannia Haibach 6:2

Zu später Stunde am Donnerstag Abend empfingen wir die klassenhöhere B-Jugend aus Haibach zur 1. Pokalrunde.

Nach einem kleinen Abtasten am Anfang übernahmen die Alemmannen das Kommando.

Folgerichtig gingen sie auch in der 12. Minute mit 1:0 in Führung. Von diesem Schock erholten wir uns nicht und fingen nur zwei Minuten später das 2:0. Hier sah unsere Defensive in beiden Situationen nicht gut aus und ließ die gegenrischen Stürmer einfach durchlaufen. Fast bekamen wir auch das 3:0, aber hier hilf uns Fortuna im Glück bzw. der Pfosten stand im Wege. Vielleicht war dies ein kleiner Weckruf für die Mannschaft, weil bis dahin sah es eher nach einem Debakel als nach einem Sieg aus.

Wir gingen jetzt energischer, kämpferischer in die Zweikämpfe rein. In der 32. Spielminute bekamen wir einen Foulelfmeter zugesprochen nachdem der Torwart unsern Stürmer Zschirpe zu Fall gebracht hat. Diese Chance ließ sich unser Kapitän Felix Arbeiter nicht nehmen und verkürzte auf 1:2. Kurz vor der Halbzeit schoß Incirci, Adem noch den Ausgleich und es war wieder alles offen in der Partie.

In der Halbzeit fand, das Trainergespann die richtigen Worte und unsere Jungs kamen wie verwandelt aus der Kabine und überrollten die Haibacher. In der 43. Minute kurz nach Wiederanpfiff erzielte Daniel, Tretjakov die erstmalige Führung für uns. Dann begann die Zeit unseres Stürmers Phillip Zschirpe der innerhalb von 10. Minuten auf 6:2 erhöhte und einen lupenreinen Hattrick schoss.

Damit sind wir eine Runde weiter im Pokal wo Gegner und Termin noch nicht feststehen.

Man muss der Mannschaft hier ein gutes Kompliment machen, nach einem 0:2 Rückstand haben Sie eine gute Moral gezeigt und an sich noch geglaubt.

Super, weiter so.