U17: SG Geiselbach – TSV Mainaschaff vom 08.04.2016

Unsere Jungs waren froh, dass es nach 5 Monaten wieder ein Meisterschaftsspiel gab. Die ersten Hiobsbotschaften gab es aber schon Anfang März. Aus unserer Gruppe hat sich Geiselbach 2 und Goldbach 2 abgemeldet, somit haben wir nur ganze 5 Rückrundenspiele in drei Monaten. Sehr schade. Außerdem fällt Maxi Henn komplett aus, da er sich eine größere Verletzung beim Vorbereitungsturnier in Hergershausen zugezogen hat.

So nun zum Spiel selbst:

Wir hatten zu diesem Spiel, das erste Mal 15 Leute mit an Bord, soviel wie noch nie. Wir waren schon mal froh, dass ein guter Schiedsrichter angesetzt war, nämlich Marvin Seither aus Alzenau, ein sehr junger Schiedsrichter, der das Spiel souverän geleitet hat. Lob an Ihn.

Wir taten uns die ersten 15 Minuten noch ein bisschen schwer auf dem Hauptplatz in Westerngrund, da Geiselbach auch zu Chancen vor unserem Tor kam. In der 17. Minute erzielte dann aber Adem Incirci,, mit einem sehenswerten Schuss von der rechten Strafraumecke in den linken Winkel, das 1:0. Dies war der Weckruf für unsere Jungs. Jetzt kamen noch mehr Chancen zu Stande, wobei wir auch einige liegen gelassen haben. In der 28. und 31. Minute erhöhte dann unser Torschütze vom Dienst, Phillip Zschirpe auf 3:0. In der 35. Minute lag der Ball wieder im Tor durch Marius, Leicht. Mit einem 4:0 gingen wir dann in die Halbzeitpause.

Die ersten zwanzig Minuten in der 2. Halbzeit wollten die Jungs nachlegen, haben aber zwei Gänge zurückgeschalten, leider. Das Spiel wurde jetzt wieder besser, aber auch ruppiger von Geiselbach aus. Mit einer gelungenen Aktion erhöhte Daniel Tretjakov in der 62. Minute auf 5:0. Nachdem wir dann wieder zu locker waren und nicht aufpassten kam Geiselbach in der 67. Minute zu Ihrem Ehrentor und verkürzte auf 1:5. Jetzt ging es auch ein bißchen hin und her. Unser Maxi hielt auch bei zwei, drei Glanzparaden sein Tor dann noch sauber. Zum Abschluss erzielte wieder unser Daniel in der 76. Minute den Endstand zum 6:1. Der nächste Sieg Richtung Meisterschaft.

Fazit vom Spiel:

Ein gutes Spiel der Jungs. Am Ende wurde etwas viel geschimpft und damit wieder einmal Unruhe ins Team reingebracht. Daraus folgten zwei, drei Torchancen für den Gegner, welche aber nur einmal zum Torerfolg führte. Am Ende hielt Max mit einigen sehr guten Paraden den Ball fest und so blieb es bei einem Gegentor.

Kuriosität nach dem Spiel von unserem Betreuer Marco Doller. Er sagte zu den Geiselbachern, strengt euch nächste Woche mal richtig an, damit Ihr unseren Mitfavoriten Schöllkrippen auswärts besiegt. Man einigte sich daraufhin, wenn Sie gewinnen sollten, dass ich etwas für die Abschlussfeier der Geiselbacher spenden werde.

Und es kam, wie es kommen sollte. Geiselbach hat am vergangene Wochenende, an dem wir spielfrei waren Schöllkrippen mit 2:1 besiegt. Danke an Geiselbach. Wieder ein Stück näher an der Meisterschaft.

Nächstes Spiel am 08. Mai um 10 Uhr am heimischen Eller gegen Viktoria Waldaschaff.